Zürcher Geschnetzeltes mit Rösti

Der bekannte Klassiker aus unserer Heimat. Das Gschnätzlets mit Röesti.

Neben Fondue und Schoggi wohl das kulinarische Aushängeschild der Schweiz.

Klassisch serviert mit einem knusprigen Rösti verzaubert dieses Gericht mit seinem feinen und herzhaften Charme.

Entdecken Sie die Schweiz und Ihre kulinarischen Leckerbissen. Entweder selbst gekocht oder als Teil eines unserer Themenbuffets.

Viel Spass beim Ausprobieren und „En Guete“.

 

 

 

Hier zum Rezept:

Für 4 Personen

 

600 g Kalbfleisch, in dünne Streifen geschnitten

Bratbutter oder Bratcrème

1 Zwiebel, gehackt

250 g Champignons, in dünne Scheiben geschnitten

1 EL Mehl

2 dl Weisswein

2 dl Rahm

etwas abgeriebene Zitronenschale

Salz, Pfeffer

1 EL gehackte Petersilie

Zubereiten: 25 Minuten

Auf dem Tisch in 25 Minuten

 

Fleisch bei starker Hitze kurz in Butter anbraten. Bevor das Fleisch Saft abgibt, aus der Pfanne nehmen und warm stellen.

Hitze der Herdplatte etwas reduzieren. Zwiebel oder Schalotten in die Pfanne geben, leicht andünsten.

Champignons beigeben, kurz mitdünsten, mit Mehl bestäuben, gut mischen.

Mit Wein ablöschen. Bis zur Hälfte einkochen lassen.

Rahm beigeben, etwas einkochen lassen. Zitronenschale unterrühren, würzen.

Fleisch in die Sauce geben (nicht mehr kochen), kurz erwärmen, mit Petersilie bestreuen und sofort servieren.

Dazu passt Rösti.